shopee

Was ist Shopee

Shopee, ein großer südostasiatischer Online-Marktplatz, steht vor ernsten Problemen. Fälschungen tauchen auf Shopee in großer Zahl auf, so dass die USTR die Plattform als notorischen Markt bezeichnet. Marken müssen sich dieses Problems bewusst sein und wissen, wie sie es bekämpfen können. Finden Sie heraus, wie Online-Markenschutzexpert:innen helfen können.

Es mangelt nicht an südostasiatischen E-Commerce-Marktplätzen, die in Europa Wellen schlagen. Denken Sie an Airyclub, Lazada, AliExpress und jetzt Shopee.

Trotz seines verspielten Namens ist Shopee ein Marktplatz, der ernst genommen werden muss. Gegründet im Jahr 2015 und mit Sitz in Singapur, wuchs der Social-Media-first-Marktplatz schnell zu einem der größten Player in Südostasiens E-Commerce-Landschaft.

Shopee rühmt sich mit 197,8 Millionen monatlichen Besuchen und bedient derzeit neun Länder. Neben Indonesien, Taiwan, Vietnam, Thailand, den Philippinen, Malaysia und Singapur ist Shopee auch in Mexiko und Brasilien verfügbar.

Obwohl Shopee derzeit nicht nach Europa versendet, können Kund:innen weiterhin Produkte über die Plattform bestellen und einen Paketweiterleitungsservice nutzen, um Artikel in ihre Heimatländer wie Großbritannien oder Deutschland weiterzuleiten.

Wie funktioniert Shopee?

Ob Sie es glauben oder nicht, Shopee begann als ein Customer-to-Customer (C2C), mobiler und auf soziale Medien ausgerichteter Marktplatz. Später erweiterete Shopee sein Geschäft auf Business-to-Customer (B2C)-Verkäufe aus und entwickelte zudem eine Desktop-Version, um Personen den Zugriff zu ermöglichen, die ihre Computer beim Einkaufen lieber verwenden als das Smartphone.

Als einer der größten Online-Marktplätze in der Region bietet Shopee eine große Auswahl an Produkten wie Elektronik, Kleidung, Beauty, Bücher, Schmuck, Möbel, Uhren und sogar Automobilprodukte.

Screenshot: Shopee.sg Produktkategorien
Screenshot: Shopee.sg Produktkategorien

Shopee verwendet das in den sozialen Medien beliebte Kachelformat, das ein schnelles und einfaches Einkaufserlebnis für regelmäßige Social-Media-Nutzer:innen schafft.

Screenshot: eine Anzeige im Kachelformat auf Shopee.sg
Screenshot: eine Anzeige im Kachelformat auf Shopee.sg

Wie andere südostasiatische Plattformen (und auch andere Online-Marktplätze, die viele Produkte von südostasiatischen Verkäufer:innen anbieten, wie z.B. Wish), konzentriert sich Shopee bei seinem Marketing stark auf rabattierte Preise und Sonderangebote.

Screenshot: tägliche Angebote und Rabatte auf Shopee.sg
Screenshot: tägliche Angebote und Rabatte auf Shopee.sg

Vorteile für Verkäufer:innen

Neben dem offensichtlichen Vorteil (Zugang zu Millionen von Käufer:innen in mehreren Märkten) hat Shopee Verkäufer:innen angezogen, indem keine Provisionsgebühren erhoben wurden. Das wird sich jedoch bald ändern. Ab Juni 2021 wird die Plattform ihren Verkäufer:innen eine Gebühr von 1-2% berechnen, sobald sie hundert erfüllte Transaktionen erreicht haben.

Wie negativ sich das auf Verkäufer:innen auswirken wird, bleibt abzuwarten. Da der Hauptkonkurrent von Shopee, Lazada, seinen Verkäufer:innen eine Provision von 1-4% berechnet, ist es unwahrscheinlich, dass Verkäufer:innen Shopee aufgrund der neuen Gebühr massenhaft verlassen werden.

Shopee bietet verschiedene Zahlungsmöglichkeiten wie Kredit-/Debitkartenzahlungen, Banküberweisungen, Payoneer und in einigen Ländern sogar

Barzahlung bei Lieferung.

Markeninhaber:innen und autorisierte Händler:innen, die sich an bestimmte Bedingungen halten, werden zur Teilnahme an der Shopee Mall eingeladen, einem elitären Bereich der Plattform, der bei den Kund:innen mehr Respekt und Vertrauen genießt.

Bedrohungen für Marken auf Shopee

Auch wenn deutsche Käufer:innen keinen direkten Zugang zu Shopee haben, können Marken in Deutschland und anderen europäischen Ländern die Plattform nicht ignorieren. Warum eigentlich?

Leider wird Shopee von dem ernsten Problem der Produktpiraterie geplagt. Die Plattform wurde wiederholt in der jährlichen Review of Notorious Markets for Counterfeiting and Piracy durch den United States Trade Representative (USTR) vorgestellt.

Im jüngsten Bericht, der Anfang 2021 veröffentlicht wurde, wird erwähnt, dass eine sehr große Anzahl von Fälschungen auf der Plattform vorhanden ist. Rechteinhaber:innen haben es schwer, von Shopee Hilfe in Bezug auf Takedowns und Benachrichtigungen zu erhalten, trotz der Anti-Fälschungs-Richtlinie und der Support-Center der Plattform.

Anscheinend überprüft Shopee seine Drittanbieter:innen nicht und erlaubt Urheberrechtsverletzer:innen, sich erneut zu registrieren, nachdem sie zuvor von der Plattform verbannt wurden. Außerdem sind mehrere Benachrichtigungen nötig, damit ein verletzendes Konto auf Shopee eingefroren wird.

Das mag für Rechteinhaber:innen zutreffen, die keine Erfahrung im Umgang mit Takedown-Anfragen haben. Unsere Online-Markenschutzexpert:innen hingegen haben keine Probleme, die Rechte unserer Kunden auf Shopee durchzusetzen. Wir nutzen den IP-Report der Plattform, um sie über unser Anliegen zu informieren. In der Regel reagiert Shopee positiv, und der rechtsverletzende Eintrag wird innerhalb von 48 Stunden entfernt.

Zur Verteidigung von Shopee sei gesagt, dass die Plattform eine Anti-Fälschungspolitik hat. Tatsächlich beendet Shopee Mall sogar die Privilegien von Verkäufer:innen, die am Programm teilnehmen, wenn sie beim Verkauf von Fälschungen erwischt werden. Allerdings scheint dies nicht ausreichend, um das Problem der Überflutung der Plattform mit Fälschungen zu lösen.

Markenschutz auf Shopee

Südostasiatische Online-Marktplätze sind voll mit gefälschten Produkten, und Shopee scheint keine Ausnahme zu sein. Trotz der räumlichen Distanz müssen sich Marken in Deutschland und überall sonst auf der Welt dieses Problems bewusst sein und entsprechende Maßnahmen ergreifen, um ihm entgegenzuwirken.

Zum Beispiel ein umfassendes Online-Markenschutzprogramm starten.

Durch die Kombination von gezielten Software-Tools und menschlicher Expertise bietet globaleyez hoch skalierbare Online-Markenschutz-Services, die exakt auf die Bedürfnisse jedes Kunden zugeschnitten sind.

Wir monitoren Marktplätze, Domains, Images, Social Media und Apps und führen Testkäufe durch, um Betrüger zu finden, die Ihre Marke ausnutzen. Wir helfen Ihnen, Ihre Rechte durchzusetzen, tracken die Verkäufe Ihrer Produkte auf verschiedenen Marktplätzen und überprüfen sogar, ob sich Ihre Geschäftspartner an ihre Verträge halten.

Lassen Sie nicht zu, dass Betrüger:innen auf Shopee oder einer anderen Plattform Ihre Einnahmen stehlen und den Ruf Ihrer Marke ruinieren. Kontaktieren Sie uns und lassen Sie uns wissen, wie wir Ihnen helfen können.

picture of author

Verwandte Beiträge

Online-Marktplätze im Aufschwung

e-Commerce ist auf dem Vormarsch, wie der wachsende Anteil von Online-Marktplät…

Mehr entdecken
Der Wert in der Reputation Ihrer Marke

Finden Sie heraus, wie ein Einbruch der Reputation Ihrer Marke Ihren Umsatz rui…

Mehr entdecken
Gefälschte Produkte erkennen - eine An…

Ein gefälschtes Produkt zu erkennen erfordert, neben gesundem Menschenverstand,…

Mehr entdecken