aliexpress
Amazon
Wish
eBay
marktplatz monitoring
enforcement

Neue Studie: Einkaufen auf "trashigen" Marktplätzen

Wird "Müll" zu einem ernsthaften Konkurrenten für qualitativ hochwertige Waren?

 

Diediesjährige ECC-Club-Studie hat das Kaufverhalten beim Online-Shopping in Deutschland untersucht. Die Studie verglich neuere Marktplätze aus Asien mit etablierten Plattformen wie eBay und Amazon. Dabei sollte unter anderem ermittelt werden, ob billigere Waren aus Südostasien gegenüber qualitativ hochwertigeren Waren bevorzugt werden. Sollte dies der Fall sein, wäre der Markenschutz eine von vielen betroffenen Branchen. Grund genug, sich die Ergebnisse der Studie genauer anzusehen.

Wish, AliExpress und andere "trashige" Marktplätze aus Asien haben ihre Umsätze kontinuierlich gesteigert und längst auch Deutschland erreicht. Die Studie hat untersucht, ob diese neuen Marktplätze eine ernsthafte Konkurrenz zu Amazon, eBay etc. sein können. Dazu wurden 1.200 Personen zu ihrem Kaufverhalten, ihren Absichten und Erfahrungen befragt.

Was Verbraucher zu Wish & Co. zieht

Die Studie hat gezeigt, dass zwei Hauptgründe für die Beliebtheit dieser Marktplätze verantwortlich sind:

  • der niedrige Preis
  • die Exklusivität der Güter

Menschen, die nach einem guten Angebot suchen, machen den größten Teil der Zielgruppe der Marktplätze aus. Neben niedrigen Preisen suchen die Verbraucher nach exklusiven und ausgefallenen Waren, die es in Deutschland nicht gibt.

Aber - sollten nicht etablierte Händler und Marken diese Gründe durch bessere Qualität, besseren Service und schnelle Lieferzeiten überwiegen? Das ist leider nicht der Fall. Ein großer Teil der Befragten gab zu, dass sie lange Lieferzeiten - mehrere Wochen sind üblich - und geringere Qualität in Kauf nehmen würden, um etwas zu einem niedrigen Preis zu bekommen.

KEINE CE-Kennzeichnung, fragwürdige Inhaltsstoffe in Kosmetika - selbst Warnungen von Experten halten die Menschen nicht vom Kauf ab.

Was Verbraucher an Wish & Co. nicht mögen

Meistens wurden die folgenden Punkte kritisiert:

  • Zollprobleme oder sogar unerwartete Zollgebühren
  • Ein unzuverlässiger Service
  • Lieferung unvollständiger oder sogar defekter Güter
  • Probleme mit Rückgaben

Hier sind vor allem Zollfragen der Hauptgrund, nichts außerhalb Europas zu bestellen. Die anderen Fragen halten die Menschen eher weniger vom Kauf ab

Werden AliExpress und Wish die etablierten Marktplätze ersetzen?

Auf den ersten Blick scheinen die Ergebnisse der Studie nicht allzu vielversprechend zu sein: Produzenten von hochwertigen Gütern, die auf Qualität und Service statt auf Dumpingpreise setzen, könnten in Zukunft große Schwierigkeiten haben.

Ein erfreulicheres Ergebnis:

Die Verbraucher bevorzugen nach wie vor etablierte Marktplätze wie eBay und Amazon: Der Studie zufolge kaufen 44% der Befragten mindestens einmal im Monat auf Amazon ein; seltener auf den neueren Marktplätzen - 54% kaufen hier weniger als einmal pro Quartal ein.

Unter Berücksichtigung aller Aspekte kann man definitiv sagen, dass Amazon & Co. von ihren neuen Konkurrenten aus Asien weder überholt noch ersetzt werden wird. Dennoch ist zu erwarten, dass die Umsätze von AliExpress & Co. weiter steigen werden. Eine langfristige Entwicklung und ob die Kritikpunkte berücksichtigt werden, bleibt abzuwarten. Letzteres wird mit Sicherheit die Akzeptanz für neue Marktplätze weiter erhöhen.

Wie Sie Ihre Marke stärken können

Menschen, die nach niedrigen Preisen suchen, sind keineswegs repräsentativ für alle, die online einkaufen. Ebenso häufig vertreten sind Verbraucher, die guten Service und qualitativ hochwertige Waren zu schätzen wissen und bereit sind, dafür einen angemessenen Preis zu zahlen. Aus diesem Grund ist es wichtig, sich auf Qualität, Kundenbetreuung und Markenschutz zu konzentrieren. Auf diese Weise können Sie das Image Ihrer Marke festigen und Kunden weiter an Ihre Marke binden sowie aus den gleichen Gründen neue Kunden gewinnen.

Es wird immer billige Waren geben. Gleichzeitig wird es aber auch immer Verbraucher geben, die den Wert und den Preis hoher Standards zu schätzen wissen. Es ist wichtig zu zeigen, dass Ihre Marke für diese Standards steht.

Es ist unsere Aufgabe, Sie dabei zu unterstützen, dieses Ziel zu erreichen, indem wir Fälschungen aufspüren, die Ihrem Image schaden und den Verkauf gefälschter Produkte unterbinden. Dadurch halten wir die durch Fälschungen verursachten Unannehmlichkeiten so gering wie möglich.

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.

picture of author

Verwandte Beiträge

Steht der Einzelhandel vor dem Aus? Wa…

E-Commerce birgt neue Gefahren für Marken. Erfahren Sie, wie Markenschutz hier …

Mehr entdecken
globaleyez bei der GOSINTCON 2020

Erfahren Sie, wie Open-Source-Intelligence-Tools Ihnen beim Markenschutz helfen…

Mehr entdecken
Digitalisierung: Wie Nachhaltigkeit gl…

globaleyez arbeitet weitestgehend digital, weshalb der Übergang zum Homeoffice …

Mehr entdecken